Let’s go crazy!

Prints lieben Kontraste. Das bedeutet: Auffällige Prints lassen sich besonders toll zu schlichteren Mustern kombinieren, großflächige Muster besonders gut zu kleinteiligen Prints. Am besten stylet man Muster aus einer Farbwelt. Wenn Prints mindestens einen gemeinsamen Farbton haben, harmonieren sie auch miteinander.

Für alle Mustermix-Einsteiger: Nicht gleich übertreiben: Drei verschiedene Prints in einem Look sind die Obergrenze.

 

 

STYLING TIPP

Richard Keller